Werkstatt fuer Hundeharmonie

Margrith Bucher
Aareweg 10, 3628 Uttigen
079 858 67 50

home_maintop1_spotlight
home_maintop2_spotlight
home_maintop3_spotlight

Jeder Hund hat ein Recht auf Erziehung

  • Mit Empathie und Kommunikation zur Beziehung.

  • Kreativ - aber auch konsequent - erziehen.

  • Hunde artgerecht, rassegerecht beschäftigen und  zusammen Spass haben.

  • Zusammen ausgeglichen sein.

  • HEB/Hundetrainer-Werkstatt

    HEB/Hundetrainer-Werkstatt vom 22.September 2013

    Zusammenfassung

    Anwesend waren 7 HEB/Hundetrainer mit 9 Hunden (8 HEB/Hundetrainer haben sich entschuldigt)


    In herrlicher Ambiente, Cornelias Garten, wurde der Tagesplan erarbeitet.

    Karin Jansen, ND-Instruktorin, wird Ende September 2014 in die Schweiz kommen und mit uns zusammen arbeiten. Die Werkstatt wird dann mit der Weiterbildung der ND Zweigstelle Triple-S zusammengelegt. Das Thema wird um Seminargestaltung, Gesprächsführung usw. gehen. Karin, Evelyn und Margrith versuchen in der neuen Lern-Form, angelehnt an Prof. G. Hüther’s Philosophie der Potenzialentfaltung, diese Werkstatt und Weiterbildung zu gestalten. Ebenfalls ist ein Themenabend in Planung.

    Eine Stunde waren wir miteinander - und auch individuell mit unseren Hunden unterwegs.

    Cornelia stellte ihre Facharbeit vor. Es wurden die Hauptthemen der Facharbeit besprochen, darüber ausgetauscht und Erfahrungen aus der eigenen Hundeschule eingebracht.

    In  der Mittagspause durfte Juvi mit Romeros und Sereno Kontakt aufnehmen

    Als Abschluss arbeiteten wir mit einem „fremden“ Hund. Die Hunde liessen sich motiviert auf den „fremden“ Menschen ein. Es war spannend zuzusehen, wie die Hunde sich immer zuerst kurz nach ihrem „Mami/Papi“ orientierten. Solche Übungen wollen wir wiederholen.

    In der Schlussrunde wurde besonders erwähnt: Das feine Essen und die Gastfreundschaft von Cornelia.

    Ausserordentlich spannend war der Austausch und das Vergleichen mit den Kynologen und den HEB’s. Welche Ziele und Angebote hat ein kynologischer Verein und wie ist der Unterschied zum Hundeerziehungsberater. Wo unterscheidet sich die Betreuung der Mensch-Hunde-Teams und wo sind die Gemeinsamkeiten. Der Austausch hätte gerne drei Tage lang weiter gehen können. Smile

    Die Leitung des Tages war wichtig und richtig,- die Werkstatt ist eine tolle und spannende Möglichkeit viel zu lernen.

    Das nächste Treffen ist am 3. November 2013, 10.00Uhr

    Bei Margrith Bucher, Aareweg 10, 3628 Uttigen

    Das Thema: Wir stellen die Talente unseres Hundes vor/ Selbstwert des Hundes aufbauen


  • HEB/Hundetrainer-Werkstatt

    HEB/Hundetrainer-Werkstatt vom 21. Juli 2013

    Zusammenfassung

    Anwesend waren 6 HEB's und Hundetrainer mit 12 Hunden (16 HEB's haben sich entschuldigt)

    Der heisse und spannende Nachmittag bleibt uns in guter Erinnerung.

    Beim Parkplatz holte uns Monika ab und ihr lieber Mann transportierte das Gepäck per Auto. Wegen der Hitze gingen wir nur ein kurzes „miteinander unterwegs" über Felder. Wir waren froh möglichst schnell in Monikas Garten unter dem bereit gestellten Zelt und kühlenden Bäumen sitzen zu können und feine Kuchen, Kaffee und kühle Getränke geniessen zu dürfen.

    Nach der Begrüssung besprachen wir die Struktur Änderungen.

    Grundsätzlich ist die Werkstatt mit dem Hund, weil wir mit unseren Hunden arbeiten und ausprobieren wollen. Sicher kann man auch ohne Hund an eine Werkstatt kommen, was in Ausnahmefällen begründet werden soll.

    Ich informiere über das Seminar bei unserer Kollegin Karin Jansen in Niedersachsen. Karin würde nächstes Jahr einmal an eine Werkstatt kommen und mit uns zusammen arbeiten.

    Über Haushaltshilfe und „nur" Beschäftigung tauschten wir rege aus und legten den Nachmittagsablauf fest.

    Anschliessend führten die Mensch-Hundeteams vor. Zu jeder Vorführung gab es ein kurzes Feedback zu jedem Team.

    In der Schlussrunde wurde besonders erwähnt: der gute Transportservice und die Organisation, das Diskutieren über die Themen war sehr lehrreich, das Differenzieren von Haushalthilfe und Beschäftigung und dass Monikas Hunde keine Haushalthilfen sind,- das erledigt im Hause Stähli der liebe Ehemann weiterhin bestens.Wink

    Zu der Frage: wie kann ich meinem Hund das hüten sinnvoll machen, wurden Anregungen und Rat eingebracht.

    Das nächste Treffen ist am 22. September 2013, 10.00 Uhr

    Bei Cornelia Pantillon, Benkenstrasse 63, 5024 Küttigen

    Infos zum genauen Treffpunkt, zum einführenden „miteinander unterwegs" und Ablauf der etwas anderen Werkstatt wird in der Einladung stehen.

    Das Thema:

    Interview von HEB's/Hundetrainer für die Facharbeit von Cornelia

    warum habe ich diesen Hund, diese Rasse,

    arbeiten mit fremden Hund

Spezialkurse/Seminare


weitere ...

Unsere Seite bei Facebook

Zufallsbilder aus der Fotogalerie